Noch ist die Rohräckerschule eine Großbaustelle

Noch ist die Rohräckerschule eine Großbaustelle

Freie Wähler: Das Kindeswohl muss im Vordergrund stehen

Das kostenintensivste Bauprojekt des Landkreises Esslingen, die Sanierung der Rohräckerschule mit einem Kostenvolumen von rund 46 Mio. €, schreitet planmäßig und termingerecht voran. „Wir sind froh, dass dieses Großprojekt sowohl im Termin- als im Kostenrahmen liegt, dies noch unter den äußerst schwierigen Bedingungen des laufenden Betriebs“, so Günter Riemer, Kreisrat der Freien Wähler aus Kirchheim unter Teck. 

Kreisrat Wilfried Wallbrecht, Sprecher der Freien Wähler im Ausschuss für Technik und Umwelt ergänzt: „Wir Freien Wähler haben einen maßgeblichen Anteil daran, dass dieser Prozess im kommunalpolitischen Rahmen aktiv vorangebracht wird“. 

Schließlich sorgten vor Beginn der Baumaßnahme Initiativen der Freien Wähler dafür, dass der Ausschuss für Technik und Umwelt intensiv das Projekt begleitet und laufend mit aktuellen Berichten der Projektsteuerung informiert wird.

Die Fraktion verweist darauf, dass sie mit großer Aufmerksamkeit den Gedanken der Inklusion behinderter Kinder in den allgemeinen Schulbetrieb begleitet. Allerdings muss dabei das Kindeswohl im Vordergrund stehen. Die Sonderschulen des Landkreises, darunter in besonderem Maße die Rohräckerschule, bieten Gewähr dafür, dass mit besonders qualifizierten Lehrkräften und Betreuern und einer überdurchschnittlichen räumlichen und technischen Ausstattung beste Bedingungen geschaffen werden. In jedem Einzelfall muss daher mit fachlicher Begleitung entschieden werden, welcher Schulweg für das Kind die optimale Förderung ermöglicht.

Die Sanierungsmaßnahme selbst wurde von den Freien Wählern als solche immer begrüßt, wohl wissend, dass ein sich über Jahre hinweg ziehender Prozess auf den Schulbetrieb zukommt. Ein besonderer Dank gilt daher auch den Lehrkräften und den weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Schülerinnen und Schülern, sowie deren Eltern für Akzeptanz und Verständnis bei den nicht einfachen Umständen auf der Baustelle. Eine wichtige vertrauensbildende Maßnahme war die von den Freien Wählern angeregte Besichtigung der Baumaßnahme für Mitglieder des Kreistages im Juni dieses Jahres. Dort konnten sich die Kreistagmitglieder ein Bild über die bereits fertig gestellten Bauabschnitte und den Stand der Bauarbeiten machen. Derzeit sind vier Bauabschnitte realisiert bzw. vor der Fertigstellung. Die folgenden vier Bauabschnitte sind in der Planung und in der Ausführungsvorbereitung.

Der fertig gestellte Bauteil lässt das künftige Erscheinungsbild ahnen.

Der fertig gestellte Bauteil lässt das künftige Erscheinungsbild ahnen.

Die Freien Wähler im Landkreis sehen es auch künftig als wichtigen Bildungsauftrag und soziale Verpflichtung des Landkreises an, gute äußere Rahmenbedingungen für die verschiedenen Sonderschulen zu gewährleisten.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels