Einen beeindruckenderen Rahmen für die Verkündung des Wahlergebnisses konnte es nicht geben: Ein strahlend schöner Spätsommerabend und die wunderschöne Platzanlage vor dem Neuhausener Rathaus.

Der stellv. Bürgermeister, Eckhard Römer, beglückwünscht den Amtsinhaber und seine Frau Petra

Herzlicher Beifall, als der stellvertretende Bürgermeister Eckhard Römer das Wahlergebnis bekanntgab und Bürgermeister Ingo Hacker und seiner Frau Petra mit Blumen gratulierte. 78 % sind ein klarer Vertrauensbeweis. Ein kleiner Wermutstropfen, einem allgemeinen Trend folgend, die etwas niedrige Wahlbeteiligung. Das aber konnte die Freude über den Wählerauftrag für eine 4. Wahlperiode nicht trüben.

Ingo Hacker ist kein Freund langatmiger Ausführungen. Dementsprechend fiel sein herzliches Dankeschön an seine Wählerinnen und Wähler kurz und prägnant aus. „Ich freue mich über jede Stimme, die ich bekommen habe. Es gehört zum Wesen der Kommunalpolitik, dass es widerstreitende Meinungen gibt, damit muss man umgehen“, sagte Hacker. Dennoch war sein anschließender Appell, der Demokratie, auch vor Ort, mehr Bedeutung zu geben, unüberhörbar.

Seine Familie ist Ingo Hacker ein wichtiger Rückhalt

Wie wichtig Ingo Hacker ein stabiler familiärer Hintergrund ist, war daran zu sehen, dass neben seiner Frau Petra auch die beiden erwachsenen Söhne, Kevin und Timo, die guten Wünsche der Gratulanten entgegennahmen.

Die große Wertschätzung, die Ingo Hacker über die Gemeindegrenzen hinaus  genießt, kam durch die Anwesenheit der Bürgermeister Ralf Barth (Denkendorf), Bernhard Richter (Reichenbach) und Frank Buß (Plochingen), Oberbürgermeister a.D. Alfred Bachofer (Nürtingen) und Andreas Deuschle MdL (Esslingen) zum Ausdruck.

 

 

 

Bürgermeister Bernhard Richter überbrachte die Glückwünsche der Kreistagsfraktion Freie Wähler

Bernhard Richter, auch Fraktionschef der Freien Wähler im Kreistag – denen Ingo Hacker seit vielen Jahren angehört – brachte es auf den Punkt: „Ingo Hacker leistet seit 24 Jahren hervorragende Arbeit, das wurde ihm mit 78 % bestätigt. Auch in der Kreistagsfraktion, deren Vorstand er angehört, steht er für eine konstruktive und zukunftsorientierte Kommunalpolitik in unserem Landkreis“.

Bürgermeister Frank Buß ergänzte: „Neuhausen hat seit Jahren eine dynamische Entwicklung mit großen Herausforderungen. Herausragend sind die Ortsmitte mit den beispielhaft renovierten Baudenkmalen und dem Platzraum vor dem Rathaus. Ingo Hacker hat dies zusammen mit dem Gemeinderat gegen manchen Widerstand durchgesetzt. Heute sind die Neuhausener stolz darauf.“

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels