Kreisstraßen

Mit der Sanierung wird begonnen. Für die K 1204 Kirchh.T/Lindorf bis Anschluß B 297 und die K 1250 u. 1252 Kirchh.T/ Nabern sind die Aufträge erteilt. Die Sanierung der begleitenden Geh- u. Radwege gehört dazu. Aufwand ca. 750.000 DM.
Auch die Ortsdurchfahrt Aichwald-Schanbach und die K 1210 von Baltmannsweiler bis zur Kreisgrenze sind mit einem ca. Aufwand von 430.000 DM in Auftrag gegeben worden.

Mit dem Restausbau der Ortsdurchfahrt Owen kann es mit der Baufreigabe nun auch wieder einen Schritt vorwärts gehen.Die Geh- und Radwege zwischen Nürtingen und den Stadtteilen Raidwangen und Neckarhausen (K 1230) sind zum Bau freigegeben. Für ein altes Sorgenkind, die Hochwangsteige (K 1264) wurden Sanierungs- und Sicherungsarbeiten für ca. 2,7 Mil. DM freigegeben.

Funkalarmierung für Feuerwehren und Katastrophenschutz

Die bisherigen Einrichtungen (analoge Systeme) zeigten immer öfter Probleme.
Die Umstellung auf ein digitales Funk-Alarmierungs-System neuester Ent-wicklung wird nun Abhilfe schaffen. Die neuen Anlagen sind so ausgelegt, dass auch die Rettungsdienste aufgeschaltet werden können. Der Aufwand wird ca. 600.000 DM betragen und muss vom Kreishaushalt aufgebracht werden, da diese Einrichtungen zu den Kreis-aufgaben gehören.

Deponie-Nachsorge

Eine Aufgabe, die noch viele Jahre den Abfallwirtschaftsbetrieb belasten wird.
Mit rund 2 Mill. DM wurde für die Deponie „Ramsklinge“ eine Ver-besserung der Abgaserfassung geschaffen, damit können nun die anfallenden Gasmengen kontrollierter und umweltgerechter verbrannt werden.
Ein nächster Abschnitt ist die Verbesserung der Hangentwässerung. Um die Sickerwassermengen zu minimieren, ist eine getrennte Erfassung des Oberflächenwassers vorgesehen. Das günstigste Angebot für diese Arbeiten lag bei 736.000 DM.
Die Freien Wähler im Kreistag Esslingen haben diesen Vorhaben zugestimmt und gehen davon aus, dass sie zügig angegangen und entsprechend der vorliegenden Kostenanschläge abge-wickelt werden.

Ansprechpartner:
Hans Schäfer
Goethestr. 40
Neckartenzlingen
Tel.: 07127 32667
Fax : 07127 18925
e-Mail: Hans.R.Schaefer@t-online.de


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels