Ihre Sach- und Fachkunde – aus der Verbundenheit und der Kenntnis der örtlichen Verhältnisse entstanden – ist der wichtigste Grund, um mit Optimismus auf die Kommunalwahlen in der Region, den Landkreisen und den Städten und Gemeinden im Juni 2004 zu sehen. Ungebunden und nicht von „denen da oben“ abhängig und frei in der Meinungsäußerung, ohne Fraktionszwang, fühlen sich die Freien Wähler im Landkreis Esslingen. Dies wurde bei der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes e.V. in Filderstadt deutlich.

Als besonders wichtig wurde die Vorbereitung der Wahl hervorgehoben. Trotz wohlbegründeter Proteste der Freien Wähler wurden diese mit der Europawahl zusammengelegt. Noch mehr Ansporn, die Kraft und die Leistungen der Freien Wähler für die Bürgerinnen und Bürger deutlich zu machen.

 

 

Der Kreisverbandsvorsitzende Paul Schurr, Filderstadt, konnte vor zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern über vielfältige Kontakte zwischen dem Vorstand, der Kreistags- und der Regionalfraktion berichten. Dadurch würden Informationen transportiert und ein intensiver Austausch von Anregungen aus dem Kreis der Mitglieder gewährleistet.

Vor der Mitgliederversammlung war Gelegenheit geboten, sich bei der Besichtigung beim TÜV Süddeutschland über deren vielfältige in den Unternehmensbereichen Industrie und Mobilität gegliederten Aktivitäten im In- und Ausland zu informieren.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung berichtete Herr Präsident Heinrich Haasis vom Sparkassenverband Baden-Württemberg über aktuelle Entwicklungen auf dem Finanzmarkt. Ein hochinteressanter Vortrag eines profunden Sachkenners. Dies kam auch in der anschließenden Diskussion zum Ausdruck.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels