Aktive und ehemalige Fraktionsmitglieder im Dettinger Park in Plochingen.

Zum Selbstverständnis der Fraktion Freie Wähler im Kreistag gehört die enge Verbindung zu den Kommunen im Landkreis. Seit Jahren ist es eine fest gefügte Tradition, dass sich die aktiven und ehemaligen Mitglieder der Fraktion zusammen mit den Ehegatten an einem kommunalpolitisch interessanten Ort treffen.

Ziel war diesmal der Kulturpark Dettinger in Plochingen. In seiner Begrüßung stellte Bürgermeister Frank Buß als Gastgeber die Stadt Plochingen und den Kulturpark als eines der kulturellen Highlights Plochingens vor.

Der Kulturpark Dettinger auf dem Gelände der ehemaligen Mühlsteinfabrik Dettinger ist ein wertvolles Zeugnis der Industriegeschichte und ist als Ensemble unter Denkmalschutz gestellt. Seit rund 20 Jahren bietet der Kulturpark Dettinger Künstlern und kulturschaffenden Vereinen Raum. Der Park ist gleichzeitig eine wichtige grüne Lunge mitten in Plochingen.

Neben den Stipendiaten des Landkreises Esslingen haben seit vielen Jahren Wolfgang Thiel und Helmut Stromsky dort ihre künstlerische Heimat, deren Ateliers besichtigt wurden. Wolfgang Thiel ist ein Künstler, der in vielen Feldern beheimatet ist. Neben seinen figurativen Plastiken im öffentlichen Raum ist er einem großen Publikum durch seine großflächigen Bilder, aber auch durch seine Bühnenbilder bekannt. Helmut Stromsky ist als Bildhauer überregional bekannt. Besondere Anerkennung genießt er als Kunstgießer, ein Handwerk, das außergewöhnliche Fertigkeiten verlangt. Auf diesem Gebiet ist er für zahlreiche Künstler tätig. Zum Abschluss konnte ein Blick in das Atelier von Verena Könekamp geworfen werden, die erst seit wenigen Tagen ein Atelier im Kulturpark Dettinger hat und dort dekorative Textilkunstwerke herstellt.

Beim anschließenden Kulturspaziergang durch Plochingen besichtigten die Anwesenden das Hundertwasserhaus mit dem 33 Meter hohen Regenturm und seinen vier goldenen Kugeln. Weiter ging es zum Marktplatz mit seinem historischen Ensemble und Baudenkmalen, wie dem Alten Rathaus und der Ottilienkapelle. Die Gäste waren beeindruckt vom Plochinger Stadtbild, das in den vergangenen Jahrzehnten eine enorme Aufwertung erfahren hat. Als bemerkenswert wurden der gute Geschäftebesatz und die für einen normalen Wochentag außergewöhnliche Kundenfrequenz eingestuft.

Ein weiterer Höhepunkt des Treffens war eine Weinprobe mit Plochinger Hansenwein. Der Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Historischen Weinbaus, Hermann Reiber, schilderte die interessante Entstehungsgeschichte des heutigen Weinbaus in Plochingen und das außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement der Mitglieder, die den Weinberg bewirtschaften. Reiber präsentierte die Sorten Riesling, Grüner Veltliner und Trollinger.

Fraktionsvorsitzender Alfred Bachofer hob in seiner Dankesrede auf die identitätsstiftende Wirkung der Kulturarbeit in Plochingen ab und zollte der Entwicklung der Stadt an einer der wichtigsten Verkehrsdrehscheiben im Landkreis hohen Respekt.

 

Aktive und ehemalige Mitglieder der Kreistagsfraktion Freie Wähler bei einem Stadtrundgang in Plochingen unter Führung von Bürgermeister Frank Buß. Die Gäste waren beeindruckt vom Stadtbild, den Kunstwerken im Straßenraum und von dem guten Geschäftebesatz mit lebendige Kundenfrequenz.

 

Ansprechpartner:

Alfred Bachofer
Paul-Gerhardt-Straße 31
72622 Nürtingen

Fon 07022/47 09 09
Fax 07022/24 10 69
Mail A.Bachofer@gmx.net
www.freiewaehler.de


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels