Freie Wähler hatten sorgfältige Bedarfsprüfung verlangt – Welche Auswirkungen haben Flüchtlingsklassen?

Das Berufsschulwesen hat im Landkreis Esslingen traditionell einen hohen Stellenwert. die Fraktion Freie Wähler im Kreistag ist auch in finanziell schwierigen Zeiten stets für eine gute bauliche und technische Ausstattung der Kreisberufsschulen eingetreten. Im Zuge einer von der Fraktion geforderten umfassenden Schulentwicklungsplanung, die auch mögliche Veränderungen der Schülerzahlen berücksichtigt, wurde eine langfristige Konzeption für alle Berufsschulen entwickelt. Zur Umsetzung dieser Planung wird nun ein Masterplan erarbeitet.

Die seit längerer Zeit erkennbaren Baumängel an der Albert-Schäffle-Schule in Nürtingen erzwingen dort eine baldige Lösung, denn das Gebäude kann im gegenwärtigen Zustand nur noch bis zum Jahr 2019 betrieben werden.

Die Fraktion Freie Wähler hatte die Notwendigkeit einer Generalsanierung oder eines Neubaus hinterfragt. Es sollte u.a. geprüft werden, ob durch eine andere Zuordnung der Klassen die Baumaßnahme entfallen kann. Dies lässt sich aber auch mit Blick auf die konstanten Schülerzahlen nicht verwirklichen. Die Kreisverwaltung hat nun grünes Licht erhalten, einen Ersatzbau vorzubereiten. Die vorliegende Machbarkeitsstudie geht von einer Kostengrößenordnung von 23 Mio. € aus. 2018 soll mit dem Neubau begonnen werden. Da noch einige Bedarfsfaktoren unklar sind, wurden mehrere Größenvarianten untersucht. Das Gebäude soll in massiver Bauweise erstellt werden, je nach Weiterentwicklung des Bedarfs ist eine Erweiterung in modularer Bauweise möglich. Die Kosten könnten bis auf 28,5 Mio. € steigen. Dies ist gegenwärtig noch nicht absehbar, zumal an den Kreisberufsschulen auch schon 1000 Schüler mehr untergebracht waren.

Die Freien Wähler begrüßen die nachvollziehbare und kompetent erstellte Beschlussgrundlage und erteilten ihre Zustimmung.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels