Antrag der Freien Wähler wird umgesetzt – Nicht nur ÖPNV, sondern auch Parkflächen für die  Besucherströme

Das Freilichtmuseum Beuren ist ein weithin bekanntes Aushängeschild des Landkreises. Das museumspädagogische Konzept wechselnder Veranstaltungen (z.B. Oldtimertreffen, Schäfertage usw.) trägt neben der hohen Qualität des Gesamtensembles zu hohen Besucherzahlen bei. Die Parkplatz- und Zugangssituation entspricht keineswegs den Minimalanforderungen. Die Freien Wähler hatten daher schon vor einiger Zeit ein Parkierungskonzept und dessen zügige Umsetzung beantragt.

Das vom Ausschuss abgesegnete Konzept wird einen Aufwand von rd. 950 000 € erfordern. „Unsere Fraktion begrüßt es sehr, dass endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden. Vor allem für ältere Besucherinnen und Besucher oder Gehbehinderte ist der gegenwärtige Zustand einfach nicht mehr tragbar“, betonte Kreisrat Erich Hartmann, der als langjähriger Beurener Bürgermeister eines seiner Herzensanliegen vor der Verwirklichung sieht.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels