Strahlen über das tolle Ergebnis –  links – Matthias Bäcker mit Lebensgefährtin Karin Burk. Rechts daneben Jörg Döpper, der Vorsitzende des Wahlausschusses

Von einem solchen Wahlergebnis können viele Bürgermeister nur träumen. Bei einer sehr guten Wahlbeteiligung wurde der Neuffener Bürgermeister Matthias Bäcker mit rd. 97 % der abgegebenen Stimmen in seinem Amt bestätigt. Nach acht Jahren war dieser überwältigende Erfolg ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk für den Schultes, der in diesen Tagen seinen 60. Geburtstag feiern kann.

Matthias Bäcker hatte keinen Gegenkandidaten – schon dies war ein Zeichen dafür, dass er in seinem schönen Städtchen Neuffen fest im Sattel sitzt. Dass dennoch 44 Prozent der Bürgerinnen und Bürger an die Urne gingen, ist in einer Zeit sich ausbreitender Wahlmüdigkeit ein besonderer Ausdruck der Wertschätzung. Mehr noch – die Neuffener mögen ihren Bürgermeister, der vor acht Jahren aus der Pfalz an den Albtrauf kam. Rd. 200 Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um mit ihm die Wiederwahl zu feiern. Seine Beliebtheit im Kollegenkreis bestätigte die Anwesenheit von 11 Bürgermeistern aus dem Landkreis.

Matthias Bäcker ist Mitglied der Fraktion Freie Wähler im Landkreis. Deren Vorsitzender Bernhard Richter, Bürgermeister in Reichenbach, sprach in seinem Glückwunsch von einem fantastischen Wahlergebnis, das die hohe Fachkompetenz, das persönliche Engagement und seine sympathische Art, widerspiegle. In mehreren Gremien des Landkreises werde sein Fachwissen und seine Erfahrung respektiert.

In seiner Dankesrede an die anwesenden Neuffener und Gäste hob Matthias Bäcker hervor, dass die gute Entwicklung Neuffens eine Gemeinschaftsleistung von Gemeinderat, Verwaltung und Bürgermeister sei. „Ich bin ein Teamplayer“, sagte er wörtlich. Wichtig ist ihm auch die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen und dem Landkreis.

Begleitet von zünftigen Melodien der Stadtkapelle und einem Buffet, zubereitet von den Neuffener Landfrauen, verlief die Wahlparty so, wie man Matthias Bäcker kennt, locker und freundlich.

 

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 15.11.2018
    Kreistag - Generaldebatte zum Haushalt 2019
    • 22.11.2018
    Sozialausschuss