Die Stadt Kirchheim unter Teck gehört zum Kreis der Städte und Gemeinden, die den Titel „Fahrradfreundliche Kommune“ tragen dürfen. Kein Wunder – ist doch Kirchheims Erster Bürgermeister Günter Riemer ein passionierter Radfahrer. Mehr noch – er setzt sich mit Nachdruck dafür ein, dass die Rahmenbedingungen für die regelmäßig Nutzung des „Drahtesels“ verbessert werden. Er sieht darin einen wichtigen Beitrag für Gesundheit und praktizierten Umweltschutz.

Günter Riemers Herz gehört den Radfahrern

Seit kurzem ist Günter Riemer nun Vorstandsvorsitzender der „Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg“ (AGFK-BW). Der Kirchheimer Kreisrat führt das Lobby-Netzwerk in eine weitere wichtige Phase: Die Förderung des Fußverkehrs.

Mit über 70 Städten, Gemeinden und Landkreisen bildet die AGVK-BW ein starkes Netzwerk für den Radverkehr. Das Zertifikat „fahrradfreundliche Kommune“ des Landes steht für beste Bedingungen für Radfahrende und ein ständiges  Engagement zu Verbesserung der Radverkehrssicherheit.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels