50 Jahre Freie Wähler im Landkreis Esslingen

 Auch der Kreisverband der Freien Wähler feiert sein 25-jähriges Bestehen

Schon bei den ersten Kommunalwahlen im Land nach dem Zweiten Weltkrieg bestimmten in den Kreistagen Esslingen und Nürtingen und in den Gemeinden unabhängige Wählergruppen unter den verschiedensten Bezeichnungen das Geschehen auf  kommunalpolitischer Bühne. Vordergründige Motivation dürfte damals die ablehnende Haltung gegenüber Parteipolitik gewesen sein. Vor allem im heutigen Baden-Württemberg sind seither parteilose Wählervereinigungen die prägende Kraft in den Kommunen. Ihnen gemeinsam war die Zurückhaltung gegenüber jeder Form einer verbindlichen Organisationsform.

 Erst nach Kreisreform und den damit verbundenen Auseinandersetzungen gab es erste Schritte zu einer gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit. 1984 titelte die Nürtinger Zeitung; „Freie Wähler: Dem Druck der Parteien widerstehen“. Dies führte zur Gründung der Arbeitsgemeinschaft Freie Wähler im Landkreis, ein eher noch zaghafter Versuch, die Wählervereinigungen aus den beiden ehemaligen Kreisen unter ein Dach zu bringen.

Seit 1997 Kreisverband Freie Wähler e.V.

Die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit ist abzulesen an der klaren Majorität in vielen Städten und Gemeinden und einem erheblichen Mandatszuwachs im Kreistag. Der Kreisverband wurde schließlich 1997 gegründet. Zu Vorsitzenden wurden Paul Schurr als Filderstadt und Dr. Dieter Deuschle aus Esslingen gewählt. Mit der Verbandsgründung festigten die Freien Wähler ihre Position als – wie es damals bezeichnet wurde  – „kreispolitisches Schwergewicht und Stimme der Vernunft“. Heute sind die Freien die mit Abstand stärkste Fraktion im Kreistag und in fast allen Städten und Gemeinden im Landkreis maßgeblich vertreten.

Durch ihre Verwurzelung im örtlichen Geschehen und einer ausgeprägten Bürgernähe zeichnet sich die Kreistagsfraktion als „Hüterin der Finanzen“ und als Vertreter der Interessen der Städte und Gemeinden mit ihrer Bürgerschaft aus.

Seit Gründung des Verbands Region Stuttgart vor über 25 Jahren dort erfolgreich vertreten

Auch im Verband Region Stuttgart sind die Freien Wähler von Anfang an vertreten, derzeit drittstärkste Kraft noch vor der SPD. Die Regionalfraktion mit einer starken Prägung aus der örtlichen Kommunalpolitik nimmt für sich in Anspruch, vor allem Ziele der Region im Wohnungsbau, Gewerbeförderung und wirtschaftliches Handeln erfolgreich durchgesetzt zu haben.

Jubiläumsfeier im kleinen Rahmen

Der Vorstand des Kreisverbands mit ihrem Vorsitzenden Bürgermeister Frank Buß wollte mit der Entscheidung, beide Jubiläen ohne großen finanziellen Aufwand zu feiern, in der gegenwärtig schwierigen wirtschaftlichen Lage ein Zeichen setzen. Zu Gast waren in der sehr gut besuchten Veranstaltung vor allem Mitglieder örtlicher Freie-Wähler-Organisationen. Der Dank des Vorstands galt einer Reihe langjähriger verdienter Persönlichkeiten, die die Idee der Freien Wähler über Jahrzehnte verwirklicht haben. Namentlich genannt wurden u.a. Paul Schurr, Dr. Dieter Deuschle, Hermann Bauer, Eugen Beck und Alfred Bachofer.

Frank Buß in seinem Schlusswort: „Unsere Ziele werden durch die Fraktionen in den Kommunen, im Kreistag und in der Region erfolgreich verwirklicht. Wir sehen uns auch in der Zukunft im Dienst der Bürgerinnen und Bürger durch eine bürgernahe, sachorientierte und am Gemeinwohl orientierte Kommunalpolitik.“