Aufgrund der geringen Fahrgastnachfrage gibt es vor allem im ländlichen Raum insbesondere am Abend bzw. Spätabend wie am Wochenende ein reduziertes ÖPNV-Angebot, das im Landkreis Esslingen in Form von Anrufsammelverkehren (Ruftaxis) angeboten wird. Diese Ruftaxiverkehre sind so konzipiert, dass der Fahrgast in der Regel 30 Minuten vor Abfahrt das Fahrzeug telefonisch bestellen muss. Durch diese Voranmeldezeit ist die Nutzung nicht immer attraktiv für Fahrgäste. On-Demand-Verkehre sollen das vorhandene ÖPNV Angebot in nachfrageschwachen Zeiten oder in der Fläche ergänzen bzw. ersetzen. Gerade für die Feinerschließung in Wohnquartieren und die Bedienung der „letzten Meile“ können diese Verkehre einen wichtigen Beitrag zur Mobilitätssicherung leisten.

Armin Elbl: On-Demand-Verkehre können das vorhandene ÖPNV Angebot in nachfrageschwachen Zeiten oder in der Fläche ergänzen bzw. ersetzen.

Armin Elbl: Wir Freien Wähler im Landkreis begrüßen den weiteren Ausbau der Pilotprojekte in allen Verbundlandkreisen. Dass neben dem seit Juli 2022 gut angenommenen Pilotbetrieb in Wernau nun auch noch ein eigenwirtschaftlicher Betrieb ohne weitere finanzielle Beteiligung des Landkreises in Leinfelden-Echterdingen möglich wird, ist besonders erfreulich. Zeichnen sich doch diese intelligenten Beförderungsangebote in weniger stark nachgefragten Zeiten insbesondere durch einen hohen Komfort, größtmögliche Flexibilität und verhältnismäßig geringe Kosten aus. Es ist daher begrüßenswert, dass dieses weitere Pilotprojekt in einer Großen Kreisstadt mit mehreren Teilorten zum Einsatz kommt und damit für einen weiteren Ausbau Erfahrungen gesammelt werden können.